English
Ein detektivisches Dokumentarprojekt

Rehabilitierung von § 175-Opfern

June 25th, 2017 | Kategorie: News

Anlässlich der laufenden Debatte über die Rehabilitierung der Nachkriegsopfer des § 175 wird auch das Schicksal von Willi Heckmann vielfach zitiert. Im Potsdamer Landtag erinnerte eine Ausstellung an die Schicksale dieser Männer, dabei wurden auch Dokumente von Heckmanns NS-Verfolgung gezeigt (vom 23. Mai bis 24. Juni).
Der Film wird – nach Vorführungen in Bochum und Mainz – demnächst wieder in Leipzig in der Cinémathèque zu sehen sein: am 11. Juli um 19:30 Uhr.



großartige Website zur Schwulenverfolgung der Nazis

March 31st, 2017 | Kategorie: News

Eine ausführliche und sehr fundierte Website mit dem Titel “Rosa Winkel” handelt von der Schwulenverfolgung der Nazis – verfasst vom Historiker und Soziologen Dr. Alexander Zinn. Eine umfangreiche und ergiebige Fundgrube! Schaut mal rein: hier



diesmal im Uni-Filmclub

January 25th, 2017 | Kategorie: News

In Jena läuft der Film jetzt im Universitätsfilmclub – Am 25.1. um 20:00 Uhr im Café Wagner



Gesicht zeigen!

November 11th, 2016 | Kategorie: News

“Gesicht zeigen!” heißt die Reihe der Rosenheimer Aktionen, in denen am 13.11. der Film gezeigt wird. Mitsamt dem Gesicht des Regisseurs. Im CityDome-Kino.



neue Besprechung der DVD

August 29th, 2016 | Kategorie: News

“Symptom, nicht Einzelfall” beschreibt eine neue Kritik der DVD von KLÄNGE DES VERSCHWEIGENS den Umgang der Sender mit diesem Film: “Deutschland soll nicht in den Spiegel schauen.” Mehr dazu hier: bei Filmjournalisten.de



Vorführung in der “Hauptstadt der Bewegung”

July 3rd, 2016 | Kategorie: News

Am 5. Juli läuft “Klänge des Verschweigens” im Münchener NS-Dokumentationszentrum. Zum Filmgespräch kommt auch Albert Knoll, bester Kenner der Schwulenverfolgung durch die Nazis. Er leitet das Archiv der Gedenkstätte des KZ Dachau.



Kino-Tour durch Thüringen

June 6th, 2016 | Kategorie: News

Erfurt, Jena, Weimar: 3 Vorführungen von KLÄNGE in Thüringen, organisiert von der Rosa-Luxemburg-Stiftung: am 8. Juni um 20:00 Uhr in ERFURT, am 9. Juni um 19:00 Uhr in JENA (Kino am Markt) und am 10. Juni um 19:00 Uhr in WEIMAR (Kino Lichthaus). Der Regisseur Klaus Stanjek ist jeweils anwesend. Bitte weitersagen!



als Biographie ungewöhnlich wertvoll !

May 6th, 2016 | Kategorie: News

Albert Knoll, Historiker, Leiter des Archivs der KZ-Gedenkstätte Dachau, und Spezialist für die Geschichte der Schwulenverfolgung, schildert in einem Interview, warum der Film SOUNDS FROM THE FOG so ungewöhnlich und so wichtig ist: hier – anlässlich der Vorführung in Moskau



demnächst auch in MOSKAU

March 16th, 2016 | Kategorie: News

So ganz ausschließlich homophob scheint Russland doch nicht zu sein! SOUNDS FROM THE FOG wird – nach St. Petersburg – bald auch in Moskau zu sehen sein. Am 24. April auf dem Side-by-Side-Festival der dortigen LGBTQI-Szene. Hier die Ankündigung.



spannender Auftritt in Weißrussland

February 15th, 2016 | Kategorie: News

Im autokratischen Weißrussland (Belarus) entsteht zur Zeit ein erstes LGBT-Festival – das DOTYK-Festival in der Hauptstadt Minsk. Mit dabei am 21. Februar im Programm: SOUNDS FROM THE FOG mit russischen Untertiteln. Wir hoffen, dass der Film dort seinen Beitrag zur Anerkennung der elementaren Menschenrechte leisten kann – ohne Störungen oder Sabotage á la St. Petersburg im letzten November.